Home
Aktuelles
Corona
Corona-Impfung
Sprechzeiten
Urlaub 2021
Praxisspektrum
Praxisräume
Unser Team
Kontakt-Formular
...im Notfall
Interessante Links
So finden Sie uns
Impressum
Datenschutzerklärung

SARS COV 2 / COVID 19 Impfung

Das ist das Problem:

Fallsterblichkeit

•      0          bis        59 Jahre                      0,1       bis        0,4   %

•      60        bis        80 Jahre                       4,4       bis        9,4   %

•      Über 80 Jahre                                      18        bis       31,6 %

 

Ist ein m-RNA Impfstoff etwas Neues? Nein!

•      Die Forschung an m-RNA-Impfstoffen läuft seit 20 Jahren!

•      Der erste m-RNA-Impfstoff gegen EBOLA wurde vor Jahren entwickelt!

Er war leider unwirksam.

•      Die Studien wurden nicht verkürzt!

•      Nur der Verwaltungsweg wurde nicht NACH den Studien, sondern PARALLEL durchgeführt

 

Eine kurze Geschichte des Impfens:

•      Als erstes gab es Lebendimpfstoffe, d. h. voll infektionsfähige Erreger,
z.B. die Pockenimpfung.

•      Danach kamen abgeschwächte Lebendimpfstoffe, abgeschwächte lebende Erreger, z.B. die Schluckimpfung und aktuell noch der Masernimpfstoff.

•      Danach gab es Totimpfstoffe: Abgetötete Erreger

•      Die aktuellsten Impfstoffe enthalten Eiweißbestandteile von Erregern.
Diese werden gentechnisch hergestellt!

•      Als letztes wurden m-RNA-Impfstoffe entwickelt.

 

Was ist ein m-RNA-Impfstoff?

•      Er ist eine Nachricht an die Abwehrzelle.

•      Die m-RNA ist ein allgemeiner Botenstoff, der überall im Körper vorkommt.

•      Sie wird nicht in die Erbsubstanz, die DNA, eingebaut.

•      Jedes Erkältungs-Virus baut m-RNA in unsere Zellen ein.

 

Wirksamkeit

·         Bei allen drei zugelassenen Impfstoffen liegt die Wirksamkeit bei über 90%. Das ist nicht selbstverständlich.

·         Bei der Hepatitis B Impfung z.B. entwickeln bis 30% der Geimpften keine Immunität.

 

Nebenwirkungen

•      Schwere Nebenwirkungen (allergische Reaktionen) waren selten und in der  Medikamentengruppe und in der PLACEBO-GRUPPE der Zulassungsstudien, in etwa gleich häufig, wie auch immer Injektionen von Kochsalzlösung allergische Reaktionen auslösen können.

•      Bei ca. 50% treten Schmerzen an der Impfstelle und/oder grippale Symptome auf, bei den Älteren seltener.

•      Sie werden nicht geheim gehalten. Die Studien sind publiziert und öffentlich zugänglich, einfach „NEJM“ und „Corona“ googeln.

•      Mittlerweile sind in Deutschland und weltweit Millionen geimpft, in Israel ein Großteil der Bevölkerung.

•      Bisher sind keine schweren Nebenwirkungen und kein Todesfall aufgetreten.

 

Macht der Impfstoff

•      Unfruchtbar?                Nein

•      Impotent?                     Nein

•      Einen Chip in mich        Nein

Und was ist mit Bill Gates……??? ;-)

 

Offene Fragen:

•      Langzeitnebenwirkungen? Das kann man noch nicht wissen.

•      Wie lange hält die Wirkung an? 2-3 Monate sicher. Mehr kann man nicht wissen.

•      Bin ich nach der Impfung nicht mehr ansteckend? Mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht. Aber sicher ist das noch nicht. Vorsicht ist also weiter geboten.

 

 

 

Hausarztpraxis Norbert Eckhardt, Hamburg-Fischbek